Der neue BMW Alpina D3 Biturbo

10. September 2013 - Alpina Burkard Bovensiepen GmbH + Co

Mit dem auf der IAA präsentierten neuen D3 Bi-Turbo geht ALPINA einen logischen und konsequenten Schritt: Der äußerst erfolgreiche und bewährte 3 Liter Reihensechszylinder Diesel mit Bi-Turbo Aufladung, bekannt aus dem D5 Bi-Turbo und jüngst auch dem XD3, findet nun seinen würdigen Einsatz in der neuen und vielfach ausgezeichneten 3er Generation von BMW.

Antrieb
Der Bi-Turbo Antrieb bedient sich der hervorragenden Eigenschaften des als Basis zugrundeliegenden BMW Voll-Aluminium Reihensechszylindermotors mit 3 Liter Hubraum, Common-Rail-Direkteinspritzung der neuesten Generation sowie einer zweistufigen Turboaufladung mit variabler Turbinengeometrie. Mit der Freiheit, die eine Kleinserie ermöglicht, haben unsere Ingenieure das Potenzial dieses Antriebs weiter ausgeschöpft und insbesondere über die Optimierung der Ansaugwege Druckverluste reduziert und eine effektive Entdrosselung der Ansaugwege vom Lufteintritt bis zum Luftfiltergehäuse erreicht, welche zu mehr Leistung und Drehfreude des Motors führt.


In Verbindung mit der Ausschöpfung des realisierbaren Ladeluft- und Einspritzdrucks ergibt sich die maximale Leistung von 350 PS (257 kW) bei 4000/min und das beeindruckende Drehmoment von 700 Nm zwischen 1500 - 3000/min. Die Leistung des gesamten Kühlhaushaltes hat entscheidenden Einfluss auf Stabilität und Leistungsfähigkeit von aufgeladenen Motoren - so ist auch beim D3 Bi-Turbo die Kühlung von zentraler Bedeutung. Ein großvolumiger Ladeluftkühler mit optimierten Ein- und Austritten versorgt den Motor mit Frischluft. Zwei vor die Radhäuser ausgelagerte und ideal angeströmte Wasserkühler sorgen für optimale Betriebstemperaturen aller Kühlmedien (inkl. Öl-/Wasserwärmetauscher) - auch unter höchster thermodynamischer Belastung. Abgasseitig erlaubt ein Abgaskrümmer aus dem hochfesten Werkstoff D5S die mit der hohen Leistung einhergehende Anhebung der maximalen Abgastemperatur um 50˚ C. Die Abgasnachbehandlung mit wartungsfreiem Dieselpartikelfilter sowie ein bei ALPINA erstmals im Einsatz befindlicher NSC-Kat (NOx Speicherkat) ermöglichen die Erfüllung der vom Gesetzgeber erst ab September 2015 geforderten EU6 Abgasnorm.

Die Abgasanlage bietet durch die feinfühlige Soundapplikation und verringertes Schalldämpfervolumen eine für Dieselfahrzeuge überraschend satte Klangkulisse, insbesondere bei höheren Drehzahlen. Sie ist ab dem Mittelschalldämpfer mit einer speziellen Rohrführung in Edelstahl ausgeführt und mündet in zwei lliptischen Doppelendrohren mit ALPINA und Akrapovič Schriftzug. Es bereitet große Freude, die Drehfreudigkeit unseres Motors eher Diesel-untypisch auszureizen und die begeisternde Leistungsentfaltung in der kompakten 3er Karosserie zu genießen. Neben der beachtlichen spezifischen Literleistung von 117 PS pro Liter Hubraum überzeugt auch der exzellente Gesamtverbrauch nach ECE Norm von nur 5,3 l/100 km,
entsprechend 139 g/km CO2.


Kraftübertragung
Das in Zusammenarbeit mit ZF weiterentwickelte 8-Gang Sport-Automatikgetriebe mit ALPINA SWITCH-TRONIC ist hardwareseitig explizit auf die Anforderungen des hohen Drehmoments des D3 Bi-Turbo ausgelegt. Die adaptierte Mechatronik und ein spezieller Wandler stellen sicher, dass die Kraftübertragung mit einem Höchstmaß an Effizienz und Komfort an die Antriebsräder der Hinterachse erfolgt. Die ALPINA Ingenieure haben softwareseitig dem Getriebe außergewöhnlich ausgeprägte Komfort- und Transporteigenschaften angeeignet. Hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen gepaart mit 8 Gängen bieten im Automatikmodus sehr schnelle und zugkraftunterbrechungsfreie Schaltvorgänge - müheloses, entspanntes und verbrauchsarmes Dahingleiten in hohen Gängen wird zum Genuss.

Neben dem Automatikmodus verfügt das Getriebe über zwei weitere, von ALPINA abgestimmte Getriebe-Modi. Der Sportmodus ist lebhaft, dynamischer - die Gänge werden länger gehalten und die Schaltzeiten sind kürzer. Im Manuellmodus übernimmt der Fahrer die volle Kontrolle über das Schaltgeschehen und dirigiert mittels der SWITCHTRONIC Schalttasten auf der Lenkradrückseite je nach Verkehrsgeschehen und Straßenverlauf die Gangwahl selbst. Trotz konstant hohem Drehmomentverlauf bewältigt das System bei Bedarf und entsprechendem Befehl des Fahrers auch Mehrfach-Rückschaltungen in Sekundenbruchteilen. Nimmt man weiter Einfluss auf die ‘Schärfe‘ der Antriebscharakteristik und Leistungsentfaltung des Triebwerks mittels des Fahrerlebnisschalters (siehe FAHRWERK), so befähigt man den D3 Bi-Turbo zu einem Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4,6 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 278 km/h. In Verbindung mit dem Manuellmodus der ZF 8-Gang Sport-Automatik eröffnet sich dem Fahrer durch die Auswahl der Fahrerlebniseinstellung Sport oder DSC Off ein gänzlich neues Feature: keine Zwangshochschaltung. Besonders versierte Fahrer können so beim engagierten Fahren eine dem Streckenverlauf (z. B. enge Serpentinen) angepasste Gangwahl vornehmen und werden nicht durch Hochschaltungen des Getriebes bevormundet.

Der ECO PRO Modus inklusive Segeln findet angepasst auch im D3 Bi-Turbo Verwendung. Der Modus aktiviert deutlich defensivere Getriebe- und Gaspedalkennlinien, die in Summe und in Verbindung mit weiteren BMW Efficient Dynamics Maßnahmen, wie zum Beispiel der Auto Start Stopp Funktion, maßgeblich zur Verbrauchsreduzierung, abhängig vom individuellen Fahrverhalten, beitragen.

Fahrwerk– Verwandlungskünstler
Wie jedes Automobil aus dem Hause ALPINA stellt auch der neue D3 Bi-Turbo besondere Ansprüche an sein Fahrwerk. Die intelligente Fahrwerksauslegung erlaubt einerseits hohen Komfort auf Langstrecken und im Stadtverkehr, andererseits ausgeprägte Fahrdynamik und Sportlichkeit. Diesen Zielkonflikt löst das adaptive ALPINA Sport Fahrwerk mittels elektronisch verstellbarer Dämpfer in Zusammenarbeit mit darauf abgestimmten Federn, Zusatzfedern und Stabilisatoren. Es erlaubt dem Fahrer die Fahrwerkseinstellung und fahrdynamischen Eigenschaften über den Fahrerlebnisschalter zu wählen (Eco Pro, Comfort, Sport, Sport).

Subtile Maßnahmen an der Elastokinematik sowie an die Rad-/Reifenkombination angepasste Sturz- und Vorspurwerte erzielen das ALPINA-typische neutrale Fahrverhalten. Die 19“ ALPINA CLASSIC Räder (optional 20“ gegen Aufpreis) mit MICHELIN Pilot Sport Bereifung tragen in Verbindung mit einer Versteifung des Vorderwagens zu hoher Zielgenauigkeit, präzisem Einlenkverhalten und leichtfüßigem Handling bei. In Summe bietet das Fahrwerk ein hohes Maß an Komfort und Fahrverhalten in verschiedensten Fahrsituationen und gewährleistet Stabilität und damit hohes Sicherheitsgefühl auch bei sehr schneller Fahrweise.

Der Fahrerlebnisschalter steuert auch weitere, die Fahrdynamik beeinflussende Parameter, wie zum Beispiel die Lenkkraftunterstützung (Servotronic) und das Fahrstabilitäts-Regelsystem. Letzteres unterliegt einer ALPINA-spezifischen, auf das Fahrwerk des D3 Bi-Turbo ausgelegten sportlichen Kodierung. Die serienmäßig verbaute Variable Sportlenkung von BMW verfügt über eine progressive Kennlinie, welche die notwendigen Lenkbewegungen, zum Beispiel beim Einparken, deutlich reduziert. Für optimale Verzögerungswerte ist eine 18“ High-Performance Bremsanlage, mit Bremsscheiben in den Dimensionen 370 mm vorne und 345 mm hinten, verantwortlich. Blau lackierte, mit ALPINA Schriftzug versehene Aluminium 4-Kolben (VA) bzw. 2-Kolben (HA) Festsättel sorgen in Kombination mit hochtemperaturfesten Belägen für
Fadingstabilität und gute Pedalrückmeldung.

Allrad
Der im D3 Bi-Turbo Touring optional erhältliche Allradantrieb nutzt die technischen Möglichkeiten des BMW xDrive Systems, dessen intelligente und dynamische Regelung die Antriebskräfte stufenlos und vollvariabel in Millisekunden zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt, und somit für noch mehr Traktion und Souveränität in allen Fahrsituationen sorgt.

Die mit der ALPINA Motorsteuerung und den Fahrwerksregelsystemen verbundene Steuerung der Momentenverteilung steigert die Fahrdynamik und Agilität insbesondere bei hoher Querbeschleunigung deutlich und ermöglicht ein unerwartet sportliches und neutrales Handling. Tatsächlich ist der neue BMW ALPINA D3 Bi-Turbo Touring Allrad mit nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h das bis dato am schnellsten beschleunigende Diesel-Automobil aus Buchloe. Neben optimaler Traktion beim Beschleunigen sorgt das System auch durch permanente Überwachung der Fahrzustände und der aktiven Antriebsmomenten -
verteilung jederzeit für ein hohes Maß an Vortrieb und Sicherheit, zum Beispiel auf Schnee oder auf Fahrbahnen mit stark wechselnden Reibwerten.


Design und Ausstattung
Der D3 Bi-Turbo mit 19“ ALPINA CLASSIC Rädern erscheint optisch präsent und kraftvoll, die ALPINA Aerodynamikkomponenten fügen sich schön in das moderne Design ein. Die funktionale Gestaltung des Frontspoilers sorgt für die effektive Anströmung verschiedener Kühlmodule und der Bremsluftführungen. In Kombination mit dem Heckspoiler (Limousine) werden somit exzellente Abtriebs-/Auftriebsbeiwerte erzielt, die maßgeblich zur Fahrstabilität beitragen, insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten. An der Vorderachse stellt sich leichter Abtrieb ein, an der Hinterachse nur marginaler Auftrieb.

Der neue D3 Bi-Turbo verfügt über eine sinnvolle Serienausstattung, unter anderem mit Sportsitzen, Klimaautomatik und Xenon-Licht. Im Interieur dominieren edle Materialien und das schöne Ambiente. Einstiegsleisten, Fußmatten, Embleme in den Sitzlehnen, die blaue Instrumentenkombination und ein mit feinem LAVALINA Leder handgenähtes Sportlenkrad sind dezente Hinweise auf seine exklusive Herkunft.
Der individuellen Gestaltung eines BMW ALPINA sind kaum Grenzen gesetzt. Von der Lackierung über die Interieurleisten bis hin zur Polsterfarbe steht alles zur Verfügung, was das umfangreiche BMW und ALPINA-Ausstattungsprogramm anbietet. Selten verlässt ein BMW ALPINA unser Haus in Buchloe, ohne sich der nahezu grenzenlosen Personalisierungsmöglichkeiten der ALPINA Manufaktur zu bedienen. Unsere Philosophie erlaubt dem Kunden, sich sein Interieur individuell zu gestalten, gefertigt von
Meisterhand in unserer Sattlerei.
.