Die neue BMW F 800 GS Adventure

2. Mai 2013 - BMW

BMW Motorrad ist nicht nur der erfolgreichste Anbieter von großvolumigen Reiseenduros, sondern mit der F 700 GS und F 800 GS auch Spitzenreiter beim Angebot von Enduro-Modellen in der Mittelklasse. Die neue F 800 GS Adventure baut diese Position weiter aus.

Basierend auf dem dynamischen und offroad-orientierten Charakter der F 800 GS bietet die Adventure eine optimale Synthese aus Agilität, Tourentauglichkeit und Offroad-Kompetenz. Nach dem Vorbild der erfolgreichen GS Adventure Modelle mit Boxer-Motor wird offroad-affinen Tourenfahrern, Weltenbummlern und Reise-Enduristen damit ein echtes GS Adventure Konzept im Mittelklasse-Segment geboten.

Die F 800 GS Adventure vertraut auf den charakterstarken, flüssigkeitsgekühlten Vierventil-Zweizylinder der F 800 GS mit 798 cm3 Hubraum, elektronischer Kraftstoffeinspritzung, geregeltem Katalysator und Sechsganggetriebe. Er leistet unverändert 63 kW (85 PS) bei 7 500 min–1, produziert ein maximales Drehmoment von 83 Nm bei 5 750 min–1 und begeistert mit spontanem Ansprechverhalten, kraftvollem Durchzug und geringem Kraftstoffverbrauch.


Technik und Ausstattung für Weltreise-Tauglichkeit
Wie die F 800 GS setzt auch die Adventure auf den robusten und verwindungssteifen Gitterrohrrahmen aus Stahl. Jedoch trägt ein verstärkter Heckrahmen dem vergrößerten Tankvolumen (24 Liter; 8 Liter zur
F 800 GS) für erhöhte Reichweite Rechnung. Wie die F 800 GS besitzt auch die Adventure bereits serienmäßig ABS. Mit der automatischen Stabilitätskontrolle ASC (Automatic Stability Control) sowie der elektronischen Fahrwerksanpassung ESA (Electronic Suspension Adjustment) stehen zudem weitere für Sicherheit und Fahrdynamik relevante Systeme als Sonderausstattung ab Werk beziehungsweise als Sonderzubehör zur Verfügung.

Zusammen mit der BMW F 800 GS positioniert sich die F 800 GS Adventure damit als sicherste Mittelklasse-Reiseenduro am Markt. Darüber hinaus wird für die neue F 800 GS Adventure im Paket mit ASC auch die neue Sonderausstattung Enduro-Modus angeboten. Hiermit kann der Fahrer per Knopfdruck das Schlupfniveau von ABS und ASC für den Offroad-Betrieb erhöhen, optimierte Beschleunigungs- und Verzögerungswerte auf losem Untergrund erzielen und das Fahrerlebnis damit noch dynamischer gestalten.

Neben neuen, maskulin gestalteten Karosserieumfängen unterstreicht die F 800 GS Adventure ihre Weltreisetauglichkeit. Auch die neue, sehr komfortable Sitzbank, ein größeres Windschild für gesteigerten Wind- und Wetterschutz sowie Handprotektoren tragen dazu bei. Breite Enduro-Fußrasten, ein einstellbarer und verstärkter Fußbremshebel sowie ein Motorschutzbügel und die gleichzeitig als Tankschutzbügel fungierenden Kofferhalter runden die neuen Serienumfänge der F 800 GS Adventure ab.


BMW F 800 GS Adventure „Launch Edition” zur Markteinführung
Zur Einführung wird die neue F 800 GS Adventure als „Launch Edition“ in einer Auflage von 1 000 Exemplaren auf den Markt kommen. Highlight der F 800 GS Adventure „Launch Edition“ ist die Lackierung in Sandrover uni matt in Kombination mit drei Ausstattungspaketen. Das Komfort Paket beinhaltet Bordcomputer, Heizgriffe und Hauptständer, und mit dem Enduro Paket verfügt die „Launch Edition“ auch über ASC und den Enduro-Modus. Das Sonderzubehör Paket komplettiert die Ausstattung mit einem abschließbaren Aluminium-Koffersatz, Topcase-Halter sowie dem BMW Motorrad Navigator Adventure inklusive Halterung und Kabel.

Die Highlights der neuen BMW F 800 GS Adventure im Vergleich zur
F 800 GS:

  • Übernahme des vielseitigen Gesamtkonzepts der F 800 GS mit kraftvollem Zweizylinder-Motor und agilem Fahrwerk, jedoch gesteigerter Offroad-Kompetenz und Weltreisetauglichkeit
  • Karosserieumfänge in betont robustem und maskulinem GS Adventure Design
  • Ausgewogene Proportionen trotz großem Tank im Heck
  • Auf 24 Liter vergrößertes Tankvolumen ( 8 Liter)
  • Um circa 120 Kilometer vergrößerte Reichweite
  • ABS serienmäßig, ASC als Sonderausstattung ab Werk bzw. als Sonderzubehör
  • Neue Sonderausstattung Enduro-Modus in Verbindung mit ASC
  • Elektronische Fahrwerksanpassung ESA (Electronic Suspension Adjustment) als Sonderausstattung ab Werk
  • Verstärkter Heckrahmen
  • Noch komfortablere Sitzbank
  • Großes Windschild
  • Breite Enduro-Fußrasten
  • Einstellbarer und verstärkter Fußbremshebel
  • Motorschutzbügel
  • Gleichzeitig als Tankschutzbügel fungierende Kofferhalter
  • Umfangreiches Angebot an Sonderzubehör und Sonderausstattungen ab Werk