Der neue BMW X5

8. August 2006 - BMW Pressemitteilung

Sein Vorgänger war der Wegbereiter für eine vollkommen neue Fahrzeugklasse. Jetzt hebt der neue BMW X5 das Fahrerlebnis in einem Sports Activity Vehicle (SAV) auf ein nochmals gesteigertes Niveau. Kraftvolle Acht- und Sechszylindermotoren, eine einzigartige Fahrwerkskonstruktion, der nochmals weiterentwickelte Allradantrieb BMW xDrive sowie eine gewichtsoptimierte und extrem torsionssteife Karosserie sorgen für exzellente Agilität und Dynamik.

Der neue BMW X5 kann als einziges Fahrzeug in seinem Segment sowohl mit der von BMW entwickelten Aktivlenkung als auch mit AdaptiveDrive (Wankstabilisierung und adaptive Stoßdämpfer) ausgestattet werden. Darüber hinaus verfügt er als weltweit erstes SAV serienmäßig über Runflat-Bereifung. Die kraftvolle Eleganz des Exterieur-Designs und der ebenso variabel wie exklusiv gestaltete Innenraum lassen keinen Zweifel am souveränen Charakter des neuen BMW X5 aufkommen. Zur Markteinführung stehen ein
4,8 Liter großer V-Achtzylinder-Benzinmotor mit 261 kW/355 PS, ein
3,0 Liter-Reihensechszylinder-Benziner mit 200 kW/272 PS und ein
3,0 Liter-Reihensechszylinder-Diesel mit 170 kW/231 PS zur Auswahl.

Überzeugende und überlegene Qualitäten in den für SAV besonders relevanten Disziplinen verhelfen dem neuen BMW X5 zu seiner herausragenden Rolle in diesem Fahrzeugsegment. Mit seinem dynamischen Potenzial vermittelt er faszinierendes Fahrvergnügen, sein großzügiger und variabel nutzbarer Innenraum bietet Platz für bis zu sieben Insassen und damit alle Voraussetzungen für eine außergewöhnlich vielseitige und unabhängige Form der Mobilität. Im Interieur des neuen BMW X5 verbinden sich hochwertige Materialien und zahlreiche innovative und im SAV-Segment einzigartige Sonderausstattungen zu einem erstklassigen Premium-Ambiente.

Mit rund 580000 verkauften Fahrzeugen hat sich der im Jahre 1999 präsentierte BMW X5 zu einem weltweit begehrten Erfolgsmodell entwickelt. Mit der Strategie, ein großzügig dimensioniertes, luxuriös ausgestattetes und zugleich robustes Premium-Fahrzeug anzubieten, das dank seines Allradantriebs und einer erhöhten Bodenfreiheit neben herausragenden fahrdynamischen Eigenschaften auch sehr gute Voraussetzungen für Abstecher auf unbefestigtes Terrain erfüllt, hat BMW einen vollkommen neuen Trend auf dem globalen Automobilmarkt ausgelöst. Die Vorzüge, die dem ersten Sports Activity Vehicle (SAV) der Welt zu seiner Attraktivität verhalfen, kommen beim neuen BMW X5 noch intensiver zum Tragen. Er verkörpert ein erfolgreiches Konzept, dessen konsequente Weiterentwicklung eine Vielzahl von zusätzlichen Qualitäten bietet, die den gewachsenen Ansprüchen in dem noch jungen Segment entsprechen.

Charakteristische Sitzposition, variabler Innenraum.
Der neue BMW X5 überragt seinen Vorgänger in der Außenlänge um knapp 19 Zentimeter. Allerdings hielten die Karosseriedesigner an den typischen Proportionen des SAV weitgehend fest, auch der sportliche Gesamteindruck bleibt gewahrt. Daher macht sich das Wachstum nur im Innenraum auf Anhieb bemerkbar. Charakteristisch für das Fahrerlebnis sind nach wie vor die große Bodenfreiheit und die erhöhte Command-Sitzposition. Dazu wurde der Innenraum noch variabler gestaltet. So kann nun auf Wunsch erstmals eine dritte Sitzreihe integriert werden. Darüber hinaus ist das Interieur von einer Premium-Anmutung und von einer Ausstattungsvielfalt geprägt, die den neuen BMW X5 auf eine Ebene mit Limousinen aus der Luxusklasse setzen.

BMW typische Fahrdynamik im SAV-Segment.
Der neue BMW X5 baut seine Führungsposition auf dem Gebiet der Fahrdynamik weiter aus. Schon sein Vorgänger konnte über seinen gesamten Produktzyklus hinweg seinen Benchmark-Status auf diesem Sektor wahren. Jetzt haben die Antriebs- und Fahrwerksentwickler die Messlatte für Leistungsentfaltung, Agilität, Dynamik und Federungskomfort nochmals höher gelegt. Die Grundprinzipien der selbsttragenden Karosserie, der Einzelradaufhängung und des permanenten, elektronisch geregelten variablen Allradantriebs blieben erhalten. Die als Kraftquellen dienenden Benzin- und Dieselmotoren wurden umfangreich überarbeitet und dabei in Leistung und Laufkultur optimiert. Vollkommen neu konstruiert wurde das Fahrwerk, das die Motorleistung mit eindrucksvoller Souveränität auf die Straße - oder auch auf eine unbefestigte Piste - überträgt.

Innovativ und exklusiv: Die Fahrwerkstechnik.
Der neue BMW X5 verfügt über eine in seiner Klasse einzigartige Doppelquerlenker-Vorderachse. Sie optimiert den Kontakt des Reifens zur Straße sowie die Übertragung von Seitenkräften und ermöglicht so besonders hohe Querbeschleunigungen. Darüber hinaus wird auch der Geradeauslauf noch weiter stabilisiert. Auch die von BMW patentierte Integral-IV-Hinterachse trägt mit ihren einzigartigen Eigenschaften zum herausragenden On-Road-Potenzial des neuen BMW X5 bei. Ihre Bauweise ermöglicht die Entkoppelung von Antriebs- und Dämpfungsfunktionen. Rad- und Achsträger sowie vier Lenker nehmen die in die Radaufhängung eingeleiteten Antriebs- und Dynamikkräfte auf. Weiche vordere Schwingenlager am Hinterachsträger optimieren die Längsfederung der Radführung und damit den Abrollkomfort.

Die neue Zahnstangenlenkung mit variabler Lenkübersetzung in Abhängigkeit vom Lenkwinkel wird den Anforderungen unterschiedlicher Fahrsituationen jederzeit gerecht. Im Mittelbereich fördert sie dank einer konstanten Servounterstützung auch bei hohen Geschwindigkeiten die souveräne Beherrschung des Fahrzeugs. In Kurven verspürt der Fahrer dagegen ein direkteres Ansprechen der Lenkung. Die vom Lenkwinkel abhängige Übersetzung unterstützt so zugleich einen dynamischen Fahrstil.

Einzigartig im Segment: Aktivlenkung und AdaptiveDrive.
Als erstes Fahrzeug seiner Klasse kann der neue BMW X5 optional mit einer Aktivlenkung ausgestattet werden. Das von BMW entwickelte System bietet eine für jede Fahrgeschwindigkeit optimale Lenkübersetzung. Bis zu einem Tempo von etwa 90 km/h dominiert ein direktes Lenkverhalten, wie es vor allem zum sportlich-aktiven Fahren bevorzugt wird. Zudem genügen beim Einparken zwei Lenkradumdrehungen zwischen dem linken
und dem rechten Anschlag. Bei höheren Geschwindigkeiten ist die Übersetzung der Aktivlenkung dagegen indirekter ausgelegt, um einen souveränen Geradeauslauf und damit den Fahrkomfort zu fördern.

Die Aktivlenkung wird beim neuen BMW X5 mit der Servotronic kombiniert und leistet beim Übersteuern in Kurven sowie bei besonders anspruchsvollen Bremsmanövern einen aktiven Beitrag zur Stabilisierung des Fahrzeugs. So wird etwa bei Bremsmanövern auf uneinheitlichem Untergrund (-Split-Bremsung) mit einem gezielten und dezenten Gegenlenkimpuls das Ausbrechen des Fahrzeugs verhindert.

Weltpremiere: Datentransfer via FlexRay.
Ebenso einzigartig im Segment der SAV ist die aufeinander abgestimmte Steuerung von Stabilisatoren und Stoßdämpfern über das optional verfügbare AdaptiveDrive. Die Kombination der aktiven Wankstabilisierung und der variablen Stoßdämpferverstellung verhilft dem neuen BMW X5 zu einem in seiner Klasse niemals zuvor realisierten souveränen Fahrverhalten. Mit Hilfe von Sensoren erfasst und berechnet AdaptiveDrive permanent Daten über Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Längs- und Querbeschleunigung, Aufbau- und Radbeschleunigung sowie die Höhenstände. Anhand dieser Informationen werden sowohl die Schwenkmotoren der Stabilisatoren als auch die elektromagnetischen Ventile der Stoßdämpfer gesteuert. So können Seitenneigung und Dämpfung jederzeit situationsgerecht reguliert werden. Per Tastendruck kann zwischen einer sportlichen und einer komfortablen Grundeinstellung des AdaptiveDrive gewählt werden.

Zur schnellen und zuverlässigen Koordination wird beim AdaptiveDrive erstmals das Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungssystem FlexRay genutzt. Das von einem Entwicklungskonsortium unter führender Beteiligung von BMW zur Serienreife gebrachte System zeichnet sich durch eine bislang unerreichte Datentransfer-Kapazität aus. Der neue BMW X5 ist das weltweit erste Fahrzeug, bei dem die FlexRay-Technologie zum Einsatz kommt.

Noch präziser: Der intelligente Allradantrieb BMW xDrive.
Die überlegenen Fahreigenschaften des neuen BMW X5 werden in jeder Situation und auf jedem Terrain maßgeblich vom intelligenten permanenten Allradsystem BMW xDrive bestimmt. In normalen Fahrsituationen wird das Antriebsmoment im Verhältnis von 40 : 60 zwischen Vorder- und Hinterrädern verteilt. Mit außerordentlich schnellen und präzisen Reaktionen sorgt xDrive für eine variable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, sobald die Fahrsituation oder die Untergrundbeschaffenheit dies erfordern. Über ein Verteilergetriebe mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung leitet es die Antriebskraft des Motors stets dorthin, wo sie am wirkungsvollsten genutzt werden kann. Damit fördert das von BMW eingeführte Allradsystem in einzigartiger Weise die Fahrdynamik, weil es frühzeitig jeder Tendenz zum Über- oder Untersteuern in Kurven entgegenwirkt.

Darüber hinaus unterstützt xDrive einen weiteren Charakterzug des SAV, indem es maximale Traktion auf schwierigem Untergrund gewährleistet. Auch in diesem Fall ermöglicht die variable Regelung, die das Antriebsmoment blitzschnell in Richtung der Achse mit dem höheren Reibwert verschiebt, eine jederzeit wirkungsvolle Kraftübertragung. Diese vielfältigen Fähigkeiten des elektronisch geregelten Allradsystems verhelfen nicht nur den Modellen BMW X5 und BMW X3, sondern allen mit xDrive ausgestatteten Fahrzeugen von BMW zu überlegenen Fahreigenschaften. Die hohe Attraktivität des Systems hat dazu geführt, dass BMW mittlerweile der weltweit erfolgreichste Anbieter von Allradfahrzeugen im Premiumsegment ist.

Integriertes Chassis-Management für optimale Regelgüte.

Zur schnellen und präzisen Verteilung des Antriebsmoments sind das Allradsystem xDrive, die Dynamische Stabilitäts Control (DSC), die Motorsteuerung und die Aktivlenkung über das Integrierte Chassis-Management miteinander vernetzt. So werden unter anderem Antriebskraftverteilung, radindividueller Bremseingriff und Motormanagement umfassend aufeinander abgestimmt. Durch diese Fahrwerksregelung im Verbund wird ein Höchstmaß an Fahrdynamik und aktiver Sicherheit erzielt.

DSC mit neuen Funktionen, schnellere und präzisere Hydraulik.
Das leistungsgesteigerte und damit komfort- und funktionsoptimierte Regelsystem DSC des neuen BMW X5 trägt mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen ganz besonders intensiv zum sicheren, aber auch zum aktiven Fahren bei. Zu den Grundfunktionen des DSC-Systems gehören; wie der Name schon sagt, die Dynamische Stabilitäts Control (DSC), aber auch das Anti-Blockier-System (ABS), die Automatische Stabilitäts Control (ASC), die Anhänger-Stabilitätskontrolle, die Bergabfahrhilfe Hill Descent Control (HDC), die Dynamische Bremsen Control (DBC), die bei besonderem Verzögerungsbedarf selbsttätig den Bremsdruck maximiert, sowie die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC). Sie verhindert beim leichten Bremsen in Kurven die unerwünschte Eindrehneigung des Fahrzeugs. Mit Hilfe der elektronischen Differenzialsperre Automatic Differential Brake (ADB) wird eine Quersperrenfunktion dargestellt, die ein zum Durchdrehen neigendes Rad automatisch abbremst.

Zusätzlich optimiert das neue DSC-System auf vielfältige Weise die Wirkung der Bremsanlage. Es kompensiert jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen mit einer gezielten Bremsdruckerhöhung (Fading-Unterstützung). Mit einem moderaten Bremsdruckaufbau wird die Bremsbereitschaft in Situationen, die eine spontane Verzögerung erwarten lassen, erhöht. Das regelmäßige
Trockenbremsen optimiert die Leistungsfähigkeit bei Nässe. Außerdem erleichtert der Anfahrassistent das Verlassen der Halteposition an Steigungen. Der neue BMW X5 verfügt über eine Parkbremse mit sowohl elektromechanischer wie auch hydraulischer Wirkungsweise. Sie kann mit Hilfe eines Tasters aktiviert oder gelöst werden.

DTC erlaubt mehr Schlupf und mehr Dynamik.
Seinem hohen fahrdynamischen Potenzial entsprechend verfügt der neue BMW X5 auch über die Dynamische Traktions Control (DTC), die einen Sondermodus der DSC darstellt und mit Hilfe einer Taste auf der Mittelkonsole aktiviert werden kann. Sie hebt die Ansprechschwellen für den Motor- und Bremseneingriff an, so dass der BMW X5 beispielsweise auf lockerem Schnee oder auch auf Sand mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern Fahrt aufnehmen kann. Darüber hinaus erlaubt die DTC eine sportlich-aktivere Fahrweise.

Die Hochleistungsbremsanlage des neuen BMW X5 sorgt - unterstützt von den umfangreichen Funktionen des neuen DSC - in jeder Situation für hervorragende Verzögerungswerte. Innenbelüftete Scheiben an allen vier Rädern nehmen die Bremsenergie auf. Der Durchmesser der Scheiben beläuft sich beim BMW X5 3.0si auf 332 Millimeter vorn und 320 Millimeter hinten. Beim BMW X5 4.8i messen sie 365 beziehungsweise 345 Millimeter.

Erstes SAV mit serienmäßiger Runflat-Bereifung.
Der neue BMW X5 ist das erste Fahrzeug seiner Klasse, das serienmäßig mit Runflat-Bereifung ausgestattet wird. Diese Sicherheitsreifen sind auf so genannten Extended-Hump-Felgen montiert, beim neuen BMW X5 kommen Runflat-Reifen der vierten Generation zum Einsatz. Auch bei völligem Druckverlust ermöglichen Runflat-Reifen die Weiterfahrt. Bei einer Geschwindigkeit von maximal 80 km/h können bei beladenem Fahrzeug noch bis zu 150 Kilometer zurückgelegt werden, bei niedriger Beladung zum Teil sogar deutlich mehr. Serienmäßig besitzt der neue BMW X5 nun 18 Zoll Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 255/55. Optional sind auch Leichtmetallfelgen in den Formaten 19 und 20 Zoll erhältlich mit Reifengrößen bis zu 275/40 vorne und 315/35 hinten. Bei der Bereifung handelt es sich auch hier um Runflat-Reifen. Zusätzlich warnt die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) den Fahrer vor einem schleichenden Luftdruckverlust. Über den ständigen Vergleich der Raddrehzahlen registriert dieses System Abweichungen vom Normalzustand. Ein grafisches Symbol im Display des Kombi-Instruments weist den Fahrer darauf hin, wenn der Reifendruck um mehr als 30 Prozent vom Sollwert abweicht.

Jederzeit souverän: Der V8-Benzinmotor.
Ein SAV aus dem Premium-Segment benötigt eine Antriebsquelle, die eindrucksvolle Durchszugskraft mobilisiert und zugleich mit höchster Laufkultur überzeugt. Für den neuen BMW X5 stehen zwei Benzinaggregate- und ein Dieselmotor zur Auswahl, die diesem hohen Anspruch gerecht werden. Ein neues Leistungsniveau erreicht dabei vor allem der Achtzylinder-Benzinmotor des BMW X5 4.8i. Das umfassend erneuerte Spitzenaggregat erzeugt aus einem Hubraum von 4 799 Kubikzentimetern eine Leistung von 261 kW / 355 PS. Zusätzlich zur variablen Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS und zum vollvariablen Ventiltrieb VALVETRONIC verfügt der Achtzylinder nun unter anderem über eine leistungsfähigere Motorsteuerung. Strömungsoptimierte Einlasskanäle und -ventile, eine zweistufig schaltbare Sauganlage einschließlich einer doppelflutig ausgeführten Ansaugluftführung sowie eine komplett neue Abgasanlage führen zu einer Entdrosselung, die
sich sowohl im Ansprechverhalten als auch in den fahrdynamischen Werten widerspiegelt.

Der V8-Motor des BMW X5 4.8i erreicht ein maximales Drehmoment von 475 Newtonmetern bei 3400 bis 3800 min-1 und verkörpert effiziente Dynamik auf höchstem Niveau. Mit 6,5 Sekunden für die Beschleunigung von null auf 100 km/h wird eine neue Bestmarke erzielt, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 240 km/h limitiert. Trotz der um 11 Prozent gestiegenen Leistung konnte der Kraftstoffverbrauch um 5 Prozent reduziert werden. Im EU-Testzyklus beträgt er 12,5 Liter je 100 Kilometer (Vorabstand). Der neue
V8-Motor des BMW X5 4.8i erfüllt außerdem die Abgasbestimmungen sowohl der Euro-4-Norm als auch der in den USA gültigen Klassifizierung nach ULEV II.

Drehfreudig und leicht: Der Reihensechszylinder-Benzinmotor.
Auch der Reihensechszylinder-Benzinmotor des neuen BMW X5 3.0si verkörpert den modernsten Stand des Motorenbaus. Das 3,0 Liter-Aggregat imponiert sowohl mit Drehvermögen als auch mit einem ruhigen und harmonischen Lauf. Seine Höchstleistung beträgt 200 kW/272 PS, das maximale Drehmoment von 315 Newtonmetern wird bei 2750 min-1 erreicht.

Doppel-VANOS und VALVETRONIC verhelfen auch diesem Aggregat zu optimierter Leistungsentfaltung und hoher Effizienz. Darüber hinaus wurde das Gewicht des Motors reduziert. Dank eines Magnesium-Aluminium-Kurbelgehäuses wiegt der neue Sechszylinder lediglich 161 Kilogramm und damit 10 Kilogramm weniger als der Vorgängermotor - ein Vorteil, der die harmonische Achslastverteilung und damit die Agilität des Fahrzeugs fördert und sich außerdem verbrauchsmindernd auswirkt. Einen zusätzlichen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit leistet die nunmehr elektrisch betriebene und bedarfsorientiert arbeitende Wasserpumpe des Kühlsystems. Der BMW X5 3.0si beschleunigt innerhalb von 8,1 Sekunden auf 100 km/h, sein Vorwärtsdrang endet bei 225 km/h (bzw. bei 210 km/h mit H-Bereifung). Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch laut EU-Zyklus beläuft sich auf 10,9 Liter je 100 Kilometer (Vorabstand). Er fällt somit um 14 Prozent niedriger aus als beim Vorgänger - bei einer um 18 Prozent gestiegenen Leistung.

Durchzugsstark und kultiviert: Der Vollaluminium-Diesel mit Common Rail 3 und Piezo-Einspritztechnik.
Mit vorbildlich kraftvoller Leistungsentfaltung wird auch die Diesel-Variante des neuen BMW X5 dem Charakter des Premium-SAV gerecht. Der Reihensechszylinder, der dank seines Vollaluminium-Kurbelgehäuses 25 Kilogramm weniger wiegt als das Vorgängertriebwerk, mobilisiert aus einem Hubraum von 3,0 Litern mit Hilfe einer Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren eine Leistung von 170 kW/231 PS. Das maximale Drehmoment von 520 Nm steht zwischen 2000 und 2750 min-1 zur Verfügung. Der früh einsetzende Leistungsschub ist dem neuentwicklelten Abgasturbolader zu verdanken. Der Lader besitzt eine variable Turbinengeometrie und eine elektrische Verstellung, er spricht früh und verzögerungsfrei an, seine effiziente Wirkungsweise steigert sowohl das Drehmoment als auch die Höchstleistung des Motors.

Mit der dritten Generation der Common-Rail-Technik verfügt der Sechszylinder des BMW X5 3.0d darüber hinaus über das modernste Einspritzsystem, das für Dieselmotoren zur Verfügung steht. Seine Piezo-Injektoren spritzen den Kraftstoff mit einem Druck von 1600 bar effizient und präzise in die sechs Brennkammern ein. Die Verbrennung erfolgt nicht nur besonders kraftvoll und wirtschaftlich, sondern auch sauber. Ein motornah positionierter Partikelfilter sowie ein im selben Gehäuse untergebrachter Oxidationskatalysator ermöglichen eine Abgasreinigung entsprechend der Euro-4-Norm. Der neue BMW X5 3.0d absolviert den Spurt auf Tempo 100 in 8,3 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 216 km/h (bzw. 210 km/h mit H-Bereifung). Der Kraftstoffkonsum beschränkt sich auf 8,7 Liter Diesel je 100 Kilometer im EU-Testzyklus und wurde somit - trotz sechsprozentiger Leistungssteigerung - um 7 Prozent gegenüber dem Vorgänger gesenkt.

Neues Sechsgang-Automatikgetriebe mit schnelleren Schaltvorgängen und verbessertem Schaltkomfort.
Serienmäßig erfolgt die Kraftübertragung beim neuen BMW X5 über ein weiterentwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe. Die neue Sechsgang-Automatik erledigt die Fahrstufenwahl mit unvergleichlicher Schnelligkeit, Präzision und Effizienz. Sie fördert daher neben dem Komfort vor allem die Fahrdynamik des BMW X5. Darüber hinaus unterstützt sie auch einen besonders wirtschaftlichen Betrieb des Motors.

Das neue Automatikgetriebe wird in zwei Varianten gefertigt, die jeweils speziell auf das Drehmoment-Potenzial des Sechszylinder-Benzinmotors beziehungsweise des Sechszylinder-Diesels und des Achtzylinder-Benziners abgestimmt sind. Beide Versionen sind mit einer neuen Wandlertechnik und einer besonders leistungsfähigen Software ausgestattet. Damit reduziert sich die Reaktions- und Schaltzeit gegenüber herkömmlichen Automatikgetrieben um bis zu 50 Prozent. Dank einer direkten Zielgangfindung nimmt auch das Überspringen einer oder mehrerer Fahrstufen beim Zurückschalten keine zusätzliche Zeit in Anspruch. Mit seiner außergewöhnlichen Schaltdynamik und der extrem direkten Motoranbindung unterstützt das neue Sechsgang-Automatikgetriebe den sportlich-aktiven Umgang mit dem neuen BMW X5 in eindrucksvoller Weise. Ebenso erleichtert es das komfortable, entspannte und auch verbrauchsgünstige Cruisen bei niedrigen Motordrehzahlen.

Neuer elektronischer Gangwahlschalter.
Die Bedienung des Automatikgetriebes erfolgt über einen ebenfalls erstmals im neuen BMW X5 präsentierten elektronischen Gangwahlschalter. Das Schaltschema entspricht der bei einer Automatik üblichen Anordnung, allerdings fährt der Wahlschalter nach jeder Betätigung in seine Ausgangsposition zurück. Die Steuerung des Getriebes wird nicht mechanisch, sondern über elektrische Signale vorgenommen. Die Parkposition wird per Druck auf die P-Taste an der Oberseite des Schalters eingelegt. Um die manuelle Fahrstufenwahl zu aktivieren, genügt es, den Schalter nach links zu drücken. In der Folge können Gänge per Hand sequenziell geschaltet werden. Das Hochschalten erfolgt durch Zug nach hinten, zum Herunterschalten wird der Gangwahlschalter nach vorn gedrückt. Ein Display im Schalter und eine Anzeige im Kombi-Instrument weisen auf die aktuell gewählte Fahrstufe hin. Der neuartige Gangwahlschalter ermöglicht kurze und ergonomisch günstige Hebelwege. Weiterer Vorteil neben der komfortablen Bedienung: Auf der Mittelkonsole bleibt Platz für zusätzliche Ablagen und Cup-Holder.

Präsenz und Eleganz: Das Design.
Der neue BMW X5 beeindruckt mit einem Karosseriedesign, das die stattlichen Abmessungen des Fünftürers nicht zu einer schlichten Demonstration von Größe, sondern zu einer souveränen, von kraftvoller Eleganz geprägten Präsenz nutzt. Die Proportionen des Vorgängermodells wurden sorgsam weiterentwickelt. Dabei wurde die Agilität vermittelnde Gesamterscheinung trotz der gewachsenen Außenmaße - 18,7 Zentimeter in der Länge, 6,1 Zentimeter in der Breite - noch stärker akzentuiert. Dazu tragen nicht nur die kurzen Karosserieüberhänge vorn und hinten sowie die großen Räder bei. Auch der geringe Abstand zwischen Vorderachse und Instrumententafel lenkt den Blick des Betrachters intensiver auf die Frontpartie. So entsteht ein optisches Gleichgewicht zwischen Front- und Heckpartie. Die Harmonie der Proportionen verweist direkt auf den Vierradantrieb des neuen BMW X5.

Mit dem verlängerten Radstand gewinnt der neue BMW X5 deutlich an Stabilität und Präsenz. Die gestreckte Seitenpartie wird durch die kräftige D-Säule begrenzt. Das Zusammenlaufen der Linien sämtlicher Säulen führt zu einer entsprechend verkürzten Dachlinie, was ebenfalls den eleganten und schlanken Gesamteindruck unterstützt. Als klassisches BMW Designelement der Seitenansicht fällt darüber hinaus die nach hinten hin leicht ansteigende Sickelinie in Höhe der Türoffner ins Auge. An ihr treffen konvexe und konkave Flächen aufeinander. Die Sickelinie entspringt hinter den vorderen Radhäusern und umspannt - auch im Bereich der Rückleuchten nicht unterbrochen - die gesamte Heckpartie.

Ausdrucksstarke Front, kraftvolles Heck.
Die kraftvoll gewölbte Kontur der Motorhaube, die dreidimensional ausgeformten Stäbe der BMW Niere und die in die Seitenwände integrierten Scheinwerfereinheiten prägen die ausdrucksstarke Front. Die vorwärtsgerichtete Linienführung wird auch von den Fugen zwischen der sich nach vorn hin verjüngenden Motorhaube und den muskulösen Seitenwänden unterstrichen, deren Verlauf mit einer Kontur auf der Oberfläche der Scheinwerfereinheiten fortgesetzt wird. Die Doppelrundscheinwerfer erscheinen im oberen Bereich leicht angeschnitten und verleihen der Frontpartie einen fokussierenden Blick. Kraftvolle Eleganz wird auch am Heck des neuen BMW X5 in Szene gesetzt. Die hohe Lichtkante des hinteren Stoßfängers unterstreicht die Breite des Fahrzeugs und damit auch seine stabile Straßenlage. Auch die horizontale Struktur der weit in die Heckklappe
ragenden Rückleuchten im BMW typischen L-Design stärkt diesen Eindruck. Vier LED-Lichtstäbe verleihen dem neuen BMW X5 ein markantes Nachtdesign.

Die Kombination von konkav und konvex geformten Flächen verbindet die für SAV-Modelle von BMW typische, kraftvolle Ausstrahlung mit der eleganten Präsenz eines Premium-Fahrzeugs. Dabei entstehen dynamische Licht- und Schattenverläufe, die Leichtigkeit symbolisieren und den Oberflächen eine klare Struktur verleihen. Die muskulös ausgeformten Radhäuser symbolisieren Stabilität. Auch die Betonung der horizontalen Radorientierung, mit der die breite Spur zum Ausdruck kommt, trägt zur individuellen Erscheinung des
neuen BMW X5 bei.

Aerodynamisch, sicher und geräumig: Die Karosserie.
Zu den Qualitätsmerkmalen seines Karosseriedesigns gehören auch die außergewöhnlich günstigen Aerodynamik-Werte des neuen BMW X5. Niedrige Auftriebwerte begünstigen sowohl die Fahrdynamik als auch die Sicherheit. Und mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,33 (X5 3.0si) steht der neue BMW X5 auch in dieser Disziplin an der Spitze seines Segments. Ermöglicht wurde dies unter anderem mit einem nahezu durchgängig glattflächigen Unterboden, Staulippen sowie gezielten aerodynamischen Maßnahmen am Heck. Als weltweit erstes Serienfahrzeug verfügt der neue BMW X5 über einen Dachspoiler, dessen seitlich integrierte Abrisskanten einen definierten Strömungsabriss bewirken. Neben dem Dachspoiler sind auch die Heckleuchten mit Abrisskanten zur Verbesserung der Luftströmung versehen.

Mit einer Länge von 4854 und einer Breite von 1933 Millimetern übertrifft der neue BMW X5 die Maße seines Vorgängers deutlich. Auffällig ist dennoch sein elegantes und sportliches Erscheinungsbild. Umso mehr beeindrucken Größe und Variabilität seines Innenraums. Der neue BMW X5 bietet fünf nicht nur vollwertige, sondern überaus komfortable und auch für das Reisen über lange Distanzen geeignete Sitzplätze.

Maximale Flexibilität: Zwei zusätzliche Plätze in der dritten Sitzreihe.
Ein weiterer Beleg für die hohe Flexibilität ist die Möglichkeit, eine optional ab Werk verfügbare dritte Sitzreihe zu integrieren. Auf diese Weise werden zwei zusätzliche Sitzplätze gewonnen, auf der Personen bis ca. 1,70 Meter Körpergröße bequem Platz nehmen können. Die beiden Sitze sind mit Dreipunkt-Automatikgurten und in der Höhe verstellbaren Kopfstützen ausgerüstet. Zum bequemen Einstieg in die dritte Sitzreihe wird die zweite Sitzreihe mit aufgestellten Lehnen komplett nach vorne geschwenkt. Griffmulden in der Innenverkleidung der C-Säule erleichtern den Zustieg. Die Neigung der Rückenlehne der zweiten Sitzreihe ist in vier Stufen justierbar und in der Länge verstellbar, was vor allem das Verstauen großer Gepäckstücke erleichtert. Für Komfort in der dritten Sitzreihe ist unter anderem mit separaten Heizungs- und Belüftungsdüsen gesorgt. Werden die zusätzlichen Plätze nicht benötigt, können die Sitze einzeln und vollständig in den Gepäckraumboden versenkt werden. Zusammen mit den umgeklappten Sitzen der zweiten Sitzreihe entsteht so eine durchgehende Ladefläche. Zudem steht im neuen BMW X5 für die Passagiere der zweiten Sitzreihe 40 Millimeter mehr Kniefreiheit zur Verfügung als im Vorgängermodell.

Unabhängig von der Zahl der genutzten Sitzplätze verbleibt hinter der zweiteilig öffnenden Heckklappe stets noch ein großzügig dimensionierter Laderaum, dessen Länge um 100 Millimeter gewachsen ist. Ein Zusatzfach unter dem Kofferraumboden bei Fahrzeugen ohne dritter Sitzreihe fasst 90 Liter. Das Gesamtvolumen des Gepäckraums konnte nach VDA-Norm um 110 Liter bzw. 22 Prozent auf 620 Liter für die fünfsitzige Version des neuen BMW X5 deutlich vergrößert werden. Wird die asymmetrisch teilbare Rückbank der zweiten Sitzreihe komplett umgeklappt, vergrößert sich das Stauvolumen auf 1750 Liter ( 200 Liter oder 13 Prozent gegenüber Vorgänger). Selbst bei ausgeklappter dritter Sitzbank stehen noch 200 Liter Stauraum zur Verfügung.

Intelligenter Leichtbau: Mehr Solidität, nahezu konstantes Gewicht.
Trotz der im Vergleich zum Vorgängermodell gewachsenen Außenmaße ist es den Konstrukteuren gelungen, das Gewicht des neuen BMW X5 nahezu konstant zu halten und seine Karosserie nochmals verwindungssteifer auszulegen. Um zusätzlichen Raum und mehr Solidität ohne signifikante Gewichtszunahme realisieren zu können, setzten sie konsequent auf intelligenten Leichtbau. Sowohl die Materialauswahl als auch die Anordnung und Geometrie von Trägern, Streben und Stützen beruhen auf einem Gesamtkonzept, das auf maximale Crashsicherheit, zugleich aber auch Agilität des Fahrzeugs ausgerichtet ist. Der Torsionssteifigkeitswert wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 15 Prozent von 23500 auf 27000 Nm/Grad gesteigert.

Das Ergebnis dieser konstruktiven Auslegung lässt sich an der deutlich verbesserten Leichtbaugüte feststellen. Dieses Kriterium beschreibt den Torsionssteifigkeitswert im Verhältnis zur Aufstandsfläche und zum Gewicht des Fahrzeugs. Daraus ergibt sich die besondere Qualität des neuen BMW X5 als ein Fahrzeug, das unter Berücksichtigung seiner Karosserieabmessungen das maximale derzeit realisierbare Maß an Solidität und Agilität vorweist. Der Einbau des optional verfügbaren großflächigen Panorama-Glasdachs bleibt ohne nennenswerte Auswirkungen auf die Steifigkeit der Gesamtkarosserie.

Verwindungssteifigkeit und Crashsicherheit auf höchstem Niveau.
Für die gewichtsneutrale Optimierung der Steifigkeit im Vorderwagen sorgen tief liegende und zur Fahrzeugmitte hin geschwungene Stützträger im Bereich des Radhauses, die über eine feste Anbindung zum Motorträger verfügen. Im Bereich der C-Säule trägt ein geschlossener Torsionsring zur Steigerung der Steifigkeit bei. Einen weiteren Beitrag leisten die Verkeilungen der Heckklappe auf mittlerer Höhe der beiden D-Säulen im geschlossenen Zustand. Der Kontakt zwischen den Keilelementen und den Einfassungen wird mit Hilfe der Soft-Close-Funktion der Heckklappe gesichert.

Die Auswirkungen auf die Steifigkeit im Heckbereich des Fahrzeugs sind erheblich. Um den gleichen Effekt auf andere Weise zu erzielen, hätten die Konstrukteure zusätzliche Bleche mit einem Gewicht von rund sechs Kilogramm verbauen müssen.

Vor allem im Heckbereich des neuen BMW X5 werden höher- und höchstfeste Stahlsorten eingesetzt, um mit einem geringen Materialeinsatz ein größtmögliches Maß an Steifigkeit und höchste Belastbarkeit bei einem Heck-Crash zu erzielen. Im Vorderwagen führt die Verwendung einer Aluminiumguss-Federstütze zu einer Gewichtsreduzierung bei gleichzeitiger Optimierung der Steifigkeit. Auch mit der Gestaltung der vorderen Seitenwände und ihrer Modulträger aus Kunststoff wurden mehrere Entwicklungsziele erreicht. Neben der Gewichtsersparnis und der erhöhten Designfreiheit gehört dazu auch ein umfassender Fußgängerschutz.

Kernelement der passiven Sicherheit: Die stabile Fahrgastzelle.
Zur Optimierung der passiven Sicherheit wurde bereits bei der Entwicklung der Rohkarosse für den neuen BMW X5 Wert auf eine möglichst stabile Fahrgastzelle gelegt. Die bei einem Unfall einwirkenden Kräfte werden über den Motorträger und das Fahrwerk auf mehreren Lastpfaden abgeleitet, um extreme Belastungen für einzelne Trägerstrukturen zu verhindern.

Aufgrund seiner Karosseriestruktur und einer umfangreichen Sicherheitsausstattung erfüllt der neue BMW X5 die Voraussetzungen, um bei allen weltweit relevanten Crashtests Bestwerte zu erzielen. Bei der Gestaltung des Gesamtkonzepts zur passiven und aktiven Sicherheit orientierten sich die Ingenieure darüber hinaus an den aktuellen Erkenntnissen der BMW Unfallforschung. Im Innenraum des neuen BMW X5 gehören neben Front- und Becken-Thorax-Airbags auch seitliche Curtain-Kopfairbags zur Serienausstattung. Sie entfalten sich aus der Verkleidung der A-Säulen und des Dachhimmels und schützen somit Fahrzeuginsassen der ersten beiden Sitzreihen vor Verletzungen. Der neue BMW X5 ist auf allen Sitzen mit Dreipunkt-Automatikgurten ausgestattet. Die Rückhaltesysteme verfügen über Gurtkraftbegrenzer, auf den vorderen Plätzen zusätzlich auch über eine Gurtstrammerfunktion. Darüber hinaus sind ISOFIX-Kindersitzbefestigungen auf der zweiten Sitzbank serienmäßig vorhanden.

Im Falle eines bevorstehenden Überschlags sorgt die Roll-over-Sensorik des neuen BMW X5 dafür, dass die Curtain-Airbags ausgelöst und die Gurtstrammer aktiviert werden. Die Vernetzung dieser Sensoren mit der Fahrdynamikregelung DSC garantiert eine frühzeitige und situationsgerechte Funktion des Systems. Zur Vermeidung von Auffahrunfällen ist auch der neue BMW X5 mit einem zweistufigen Bremslicht ausgestattet. Bei einer besonders intensiven Verzögerung vergrößert sich das Leuchtfeld der Bremslichter. Dieses optische Signal animiert nachfolgende Verkehrsteilnehmer, ihr Fahrzeug ebenfalls möglichst kräftig abzubremsen.

Das Interieur: Funktionell und kultiviert.
Der Platz hinter dem Lenkrad des neuen BMW X5 wurde für den souveränen Umgang mit einem leistungsstarken, dynamischen und vielseitig einsetzbaren Automobil konzipiert. Die erhöhte Sitzposition und die Anordnung der leicht dem Fahrer zugeneigten Armaturentafel vermitteln den Eindruck uneingeschränkter Kontrolle über das Fahrzeug. In der zentral positionierten Komfortzone sind sämtliche Funktionen und Anzeigen auch für den Beifahrer mühelos bedien- und ablesbar. Direkt im Blickfeld für beide: das Control Display des Bediensystems iDrive, das im Instrumententräger auf einer Höhe mit den Rundinstrumenten platziert ist.

Ihre schlanke Gestaltung und die harmonische Verbindung zu den Türverkleidungen verleiht der Armaturentafel eine ebenso kraftvolle wie elegante Ausstrahlung. Im Zusammenspiel mit dem tragenden Element der nach unten wegtauchenden Mittelkonsole erweckt sie den Eindruck, frei schwebend in den Innenraum zu ragen. Neben dem anspruchsvollen
Design sorgen hochwertige Materialien, geschmackvolle Farbkombinationen, die komfortablen Sitze und gepolsterte Armauflagen für ein stilvolles Ambiente. Das großzügige Raumangebot, zahlreiche Ablagemöglichkeiten und die solide Verarbeitung spiegeln den typischen Charakter eines hochwertigen, flexibel einsetzbaren SAV-Modells wider. Der Innenraum des neuen BMW X5 kombiniert den exklusiven Stil einer Oberklasse-Limousine mit der Variabilität und Funktionalität eines modernen SAV. Fünf Ausstattungsvarianten, sechs Ausstattungsfarben sowie Dekorleisten in fünf verschiedenen Ausführungen bieten in Kombination mit neun Außenlackierungen umfangreiche Möglichkeiten zur Individualisierung des Fahrzeugs. Galvanisierte Akzentleisten in „Perlglanz Chrom“ betonen zusammen mit den Dekorflächen Wertigkeit und Eleganz.

BMW iDrive mit acht Favoritentasten.
Zur Steuerung der Funktionen Navigation, Klimatisierung, Entertainment und Kommunikation ist auch der neue BMW X5 mit dem wegweisenden Bedienkonzept BMW iDrive ausgestattet. Die Komfort- und Kommunikationseinstellungen werden mit Dreh-, Schiebe- und Drückbewegungen am iDrive Controller auf der Mittelkonsole vorgenommen, die gewählten Funktionen und Einstellungsoptionen über das Control Display angezeigt. Der neue blendfreie
Monitor, dessen Helligkeit sich automatisch dem Umgebungslicht anpasst, ist ergonomisch perfekt im Armaturenträger platziert. Die angezeigten Informationen kann der Fahrer jederzeit ohne Kopfdrehen und mit nur kurzer Blickabwendung vom Geschehen auf der Straße ablesen. Zur weiteren Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Reiseziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen.

Optional können fahrerrelevante Informationen auch über das im SAV-Segment einzigartige Head-Up-Display in eine ergonomisch besonders günstige Position auf der Frontscheibe projiziert werden. Fahrgeschwindigkeit, Navigationshinweise, Daten der Geschwindigkeitsregelung sowie Warnmeldungen des Check Control Systems werden so ins direkte Blickfeld des Fahrers dargestellt.

Optimale Sicht: Xenon-Scheinwerfer, Kurven- und Abbiegelicht.
In Verbindung mit den optional verfügbaren Xenon-Scheinwerfern bietet der neue BMW X5 eine attraktive und praxisgerechte Möglichkeit zur Nutzung des Tagfahrlichts. Dieser Beleuchtungsmodus wird über die Leuchtringe der Doppelrundscheinwerfer erzeugt. Dabei geben die Ringe der beiden inneren Scheinwerfer ein besonders intensives Licht ab, das um ca. Faktor 100 heller leuchtet als das Standlicht. Auf diese Weise wird die Erkennbarkeit des Fahrzeugs auch aus größerer Distanz erhöht. Darüber hinaus ist es aufgrund der markentypischen Ausführung des Tagfahrlichts auf Anhieb als BMW zu identifizieren. Gegenüber dem normalen Abblendlicht reduziert sich der Energieverbrauch um mehr als die Hälfte.

Für zusätzlichen Komfort auf Nachtfahrten sorgt der Fernlichtassistent, der für den neuen BMW X5 ebenfalls optional verfügbar ist. Das System schaltet selbsttätig auf Abblendlicht zurück, sobald Gegenverkehr in Sicht ist oder aber die Distanz zu einem vorausfahrenden Fahrzeug einen festgelegten Wert unterschreitet. Darüber hinaus übernehmen die Nebelscheinwerfer zusätzlich die Funktion des Abbiegelichts. Bei jedem Abbiegevorgang wird ihr Lichtkegel mit einem Reflektor seitlich umgelenkt, um die Fahrbahn in der eingeschlagenen Richtung auszuleuchten.

Eine weitere attraktive Sonderausstattung des neuen BMW X5 ist die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion. Mit ihr werden Motorsteuerung, Gangwahl und Bremsen beeinflusst, um das vom Fahrer festgelegte Richttempo konstant zu halten. Anhand der permanent registrierten Querbeschleunigungswerte erkennt die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion die Gefahr von Beeinträchtigungen für Sicherheit und Komfort bei Kurvenfahrten und wirkt ihnen mit einer Herabsetzung der Geschwindigkeit entgegen. Eine kontrollierte Bergabfahrt wird - auch im Hängerbetrieb - gegebenenfalls mit einem Bremseneingriff unterstützt.

Innovative Sonderausstattungen.
Mit hochwertigen Navigations- und Audiosystemen lässt sich der Reisekomfort im neuen BMW X5 noch weiter steigern. Ein DVD-Videosystem für die zweite Sitzreihe, ein im Handschuhfach untergebrachter CD- beziehungsweise DVD-Wechsler sowie das innovative Mehrkanal-Audiosystem gehören zu den Highlights auf dem Gebiet der mobilen Entertainmentsysteme. Bereits die serienmäßige Basisausführung des Audiosystems verfügt über sechs Lautsprecher, das HiFi-System Professional, das für die Wiedergabe von Mehrkanal-Audioquellen konzipiert wurde, umfasst 16 Lautsprecher. Dank der serienmäßigen AUX-IN-Buchse kann Musik von externen Audioquellen wie MP3-Player über die Fahrzeuglautsprecher ausgegeben werden. Außerdem sind das mobile Internetportal BMW Online sowie der Telematikdienst BMW Assist verfügbar.

Neu verfügbar im BMW X5 sind die BMW TeleServices. Beim BMW Teleservice Call sendet das Fahrzeug bei Bedarf alle Informationen, die für einen Werkstattermin wichtig sind, automatisch an den BMW Service Partner. Der Kunde erhält dann einen Anruf, um Termin und Umfang des Serviceaufenthaltes zu vereinbaren. Die BMW Telediagnose erstellt auf Wunsch des Kunden ein „Röntgenbild“ des Fahrzeuges. Durch bereits im Vorfeld eines Werkstatt-Termins ausgelesene Speichereinträge der Steuergeräte erhält der BMW Service Partner vorab eine umfassende Diagnosesicht. Der Kunde bekommt somit vor dem eigentlichen Servicetermin bereits sein individuell abgestimmtes Serviceangebot. Im Falle von elektronischen Funktionsstörungen ermöglicht BMW Telediagnose neben einer Fernberatung des Kunden auch direkte Fernhilfe. Fehlerspeichereinträge der Steuergeräte können gelöscht oder ein Reset eines Steuergerätes „over the air“ durchgeführt werden. Störfälle können somit häufig sofort behoben werden.

Als Ergänzung der Park Distance Control (PDC) wird im neuen BMW X5 eine Rückfahrkamera angeboten. Das Videosystem erleichtert das Einparken und Rangieren auf engen oder schwer einsehbaren Flächen. Die Rückfahrkamera wird entweder per Tastendruck oder automatisch beim Einlegen des Rückwärtsgangs zusammen mit dem PDC aktiviert. Zusätzlich zur Darstellung eines weitwinkligen, perspektivisch optimierten und farbigen Videobildes auf dem zentralen Control Display bietet die Rückfahrkamera eine Reihe von Zusatzfunktionen. Dazu gehören interaktive Spurenlinien im Bild, die dem Benutzer helfen, den idealen Rangier- bzw. Einparkkurs zu finden. Durch eine neuartige Funktion werden die durch die Ultraschallsensoren des PDC erkannten Hindernisse im realen Kamerabild in Form einer räumlich wirkenden Grafik farbig markiert.

Das Kamerabild lässt sich auch auf die volle Bildschirmfläche vergrößern. Dabei kann das Bild abhängig von der Geschwindigkeit automatisch geschwenkt werden. Zur Unterstützung beim Ankoppeln eines Anhängers bietet die Rückfahrkamera eine Zoomfunktion mit einer weiteren interaktiven Grafik. Dadurch wird ein unkompliziertes Andocken an die Deichsel des Hängers ermöglicht. Bei Frost wird das Objektiv der Kamera automatisch beheizt, um es frei von Schnee und Eis zu halten.

Innovative Technik, Premium-Ambiente auf dem Niveau eines Oberklasse-Fahrzeugs, die kraftvolle Eleganz seines Karosseriedesigns und überragende fahrdynamische Eigenschaften machen den neuen BMW X5 zu einer Ausnahmeerscheinung in seinem Segment. Damit setzt er die Tradition seines Vorgängers fort, der als weltweit erstes Sports Activity Vehicle den Grundstein zu einer völlig neuen Fahrzeugklasse legte. Den Konstrukteuren des neuen BMW X5 ist es gelungen, wiederum ein einzigartiges Fahrzeug zu entwickeln.

In einem mittlerweile intensiv umkämpften Segment setzt der neue BMW X5 einmal mehr die Maßstäbe für Fahrdynamik und Agilität. Kein anderes Fahrzeug verbindet die typischen Eigenschaften eines BMW mit den faszinierenden Qualitäten eines vielseitig nutzbaren, im optischen Auftritt stilvollen und präsenten SAV. Der neue BMW X5 wird damit den Anforderungen von Autofahrern gerecht, die mit der Wahl ihres Fahrzeugs ihren aktiven, individuellen und unabhängigen Lebensstil zum Ausdruck bringen und dabei zugleich eine neue Dimension des Fahrerlebnisses für sich erschließen wollen.